Sechs spannende Projekte nominiert

19.12.2016 16:02:29 | irene.thali@volkswirtschaftbeo.ch
Insgesamt sechs Projekte aus 19 Projekteingaben sind für die Innovationspreise Berner Oberland nominiert. Wer im Deltapark Gwatt den begehrten Preis in den Sparten Tourismus und Berglandwirtschaft entgegennehmen darf, entscheidet sich am 5. Januar 2017. Die mit je 3000 Franken dotierten Preise werden am Neujahrsapéro der Volkswirtschaft Berner Oberland verliehen.

Spiez – Die Jury hat es sich nicht einfach gemacht: Bereits bei der Vorselektion für die Verleihung der Innovationspreise Berner Oberland gab es schwierige Entscheidungen zu treffen. Insgesamt 19 Projekte wurden für die beiden Innovationspreise eingereicht – fünf in der Sparte Berglandwirtschaft und 14 in der Sparte Tourismus. Schlussendlich schafften es sechs Projekte in die engere Auswahl. Die Wollreich Meiringen GmbH und das Käsereifungslager Cheisten, Innertkirchen, überzeugten im Bereich Berglandwirtschaft. Im Tourismus machen Gstaad-Saanenland Tourismus mit Ihrem Skischulprojekt „Deux im Schnee“, Lenk-Simmental Tourismus mit dem interaktiven Erlebnisführer Lenk, der Verein Chance Winter Interlaken mit dem Grossprojekt Ice Magic und Beat Hutmacher mit seinen „Yeti’s Alphütten“ untereinander aus, wer den begehrten Preis mit nach Hause nehmen darf. Die mit je 3000 Franken dotierten Innovationspreise werden am 5. Januar anlässlich des traditionellen Neujahrsapéros der Volkswirtschaft Berner Oberland verliehen. Die Preise werden von den Destinationen Interlaken, Jungfrauregion, Berner Oberland Mitte und Gstaad-Saanenland sowie durch die Volkswirtschaft Berner Oberland. Die Verleihung findet im Deltapark in Gwatt bei Thun statt.

    Medienmitteilung zum Download

 
Die nominierten Projekte im Kurzbeschrieb
 

Sparte Berglandwirtschaft

 
Wollreich Haslital GmbH, Meiringen
Im Wollreich Haslital dreht sich alles um die Wolle. Von der Rohwolle bis hin zum fertigen Endprodukt sollen die alten Handwerke wie Wolle waschen, karden und filzen einem breiten Zielpublikum näher gebracht werden. Das Wollreich Haslital vereint von der Schafhaltung, über die Schur bis hin zur Verarbeitung alle Aspekte rund ums Thema Wolle unter einem Dach.
www.wollreich.ch
 
Käsereifungslager Cheisten, Innertkirchen
Die Gemeinde Innertkirchen investierte 2015 rund eine viertel Million Franken in das
Käsereifungslager Cheisten. In der ehemaligen Kaverne und Kommandozentrale Cheisten
in Innertkirchen lagern seit letztem Sommer von diversen Alpbetrieben rund 20 Tonnen
Berner Alpkäse von den heimischen Alpen. Das Käsereifungslager wurde so konzipiert,
dass neben der Käsereifung auch Besucherführungen, Degustationen und Apéros
durchgeführt werden können.
http://www.innertkirchen.ch/de/aktuelles/projekte/welcome.php?action=showobject&object_id=11866
 

Sparte Tourismus

 
„Deux im Schnee“ Gstaad
Das Projekt „Deux im Schnee“ bringt Schülerinnen und Schülern den Wintersport wieder näher und fördert den Sprachaustausch: Den Lehrern aus fünf verschiedenen Kantonen (2017: GE, BE, ZH, BS, TG) wird ein pfannenfertiges Lager mit Unterkunft, Verpflegung, Skimaterial, Skipässen und Zusatzaktivitäten angeboten. Das Projekt ist bei der Gemeinde Saanen, bei Gstaad Saanenland Tourismus, bei den Bergbahnen, bei den lokalen Skigeschäften und der Skischule stark verankert.
http://www.gstaad.ch/uploads/tx_news/2imschnee-medien2de-def.pdf
 
Interaktiver Erlebnisführer Lenk
Lenk-Simmental Tourismus hat beim Relaunch der Website www.lenk-simmental.ch in der Wintersaison 2015/2016 für alle Leistungsträger die Möglichkeit geschaffen, ihre Angebote in Eigenregie im Erlebnisführer auf www.lenk-simmental.ch zu erfassen und zu bewirtschaften. Die Gäste auf www.lenk-simmental.ch eine Unterkunft und ein Restaurant buchen. Ausserdem finden sie Sonderangebote und weitere wichtige Informationen auf der Seite.
https://lenk-simmental.ch/
 
Top of Europe ICE MAGIC, Interlaken
Das einzigartige Schlittschuherlebnis, welches das Zentrum Interlakens in ein winterliches Wunderland verwandelt. Verschiedene Eisfelder, verschlungene Eiswege, Marktstände und ein Iglu-Restaurant stehen den Besucherinnen und Besuchern jeweils von Mitte Dezember bis Ende Februar auf der Höhematten in Interlaken zur Verfügung.
www.icemagic.ch
 
Yeti’s Alphütten
Yeti's Alphütten: Das sind vier uralte Weidhäuser, die auf sehr authentische Art umgebaut und einem naturnahen Publikum zugänglich gemacht wurden. In den letzten drei Jahren ist das Miniaturangebot professionalisiert worden und die Häuser sind praktisch ständig ausgebucht.
http://www.yeti.ch/